Willkommen bei Micha in Münster-Sarmsheim
Tach auch! > Verschiedenes > Der Volxheimer Kuckuck

Der Volxheimer Kuckuck

Im Rheinhessischen liegt das Dorf Volxheim, dessen Bewohner als kluge und gewürfelte Leute bekannt sind; sie treiben allerlei Handel und kommen weit herum. Nur in einer Hinsicht ist mit ihnen nicht zu spaßen: sie können das Wort "Kuckuck" nicht leiden. Wer durch den Ort geht und "Kuckuck" sagt, der kann die schönsten Schläge kriegen. Es steckt ein uraltes Geschehnis dahinter, das aber die Volxheimer niemandem erzählen wollen; fragt man sie danach, so sagen die Dörfler, sie wüßten es nicht, und man wolle sie uzen, und es wäre überhaupt nicht wahr, und sie wären keine Kuckucke.

Vor bald hundert Jahren lebte in Wöllstein ein Doktor Eisenberg, der war bucklig. Als der eines Tages durch die Volxheimer Flur ritt, fragte er einen Mann, der auf dem Felde ackerte: "Was macht der Kuckuck?" Da bekam er die Antwort: "Ei, der ist heut morgen vom Baum gestürzt und hat sich einen Buckel gefallen." Herr Eisenberg hat sich später nie mehr nach diesem eigenartigen Vogel erkundigt.

Einmal hat ein Binger Fuhrmann Wein in Volxheim geladen und hat beim Hinausfahren aus dem Dorf "Kuckuck" gerufen. Da liefen ihm die erbosten Dörfler nach und zerschlugen die Fässer, so dass der Wein auslief.

Über die Herkunft des Rufes sind die Meinungen geteilt. Nach der einen war einst in Kriegszeiten der Feind in der Nähe von Volxheim. Wie nun alles voller Aufregung und Spannung war, ließ ein Kuckuck seinen Ruf erschallen. Die Volxheimer aber kannten den Ruf nicht und dachten, es wäre ein Kundschafter, der dem Feind ein Zeichen gäbe. Sie zogen mit Spießen und Mistgabeln und Dreschflegeln dem Schall nach, fanden aber niemand. Erst ein Wöllsteiner, der des Weges kam, klärte sie über den Ruf auf. Der erzählte nun die Geschichte weiter, und seitdem hatten die Volxheimer ihren Spitznamen weg.

Es wird auch berichtet, ein Edelmann hätte einmal den Volxheimern einen Wald geschenkt unter der Bedingung, sie müßten jedes Jahr am 1. April einen lebendigen Kuckuck dafür abliefern. Mit größter Freude gingen die Leute darauf ein, aber schon am nächsten 1. April kamen sie zum Edelmann ohne Kuckuck, nur mit dummen Gesichtern; denn zu der Zeit sind noch keine Kuckucke zu finden. Da haben sie den Wald nicht gekriegt.

Aus: "Volk am ewigen Strom", zweiter Band, Gottfried Henßen, 1935.

 

Hosted by myself