Willkommen bei Micha in Münster-Sarmsheim
Tach auch! > Podhämmel > SR 500

SR 500

Eigentlich hätte sie mein erstes Motorrad werden sollen. Aber das Geld langte damals nicht. Es reichte nur für eine gammelige und runtergerittene GS400. Die war erstaunlich zuverlässig, außer bei Regen, und brachte mich so ca. 25000km nach vorn. Bis ich einen anderen Dummen fand.

sr500.jpgDanach kamen andere Motorräder. Erst nach 30 Jahren sollte es mit der SR klappen. Eigentlich suchte ich ein billiges Zweitmoped für den Winter. Gammelig, aber fahrbereit. Vielleicht wieder eine GS400 oder sowas in der Art. Aber es kam anders.

Statt eines Rat-Bikes fand ich eine wunderschöne, fast originale 1980er SR. Nicht serienmäßig ist die Giuliari-Sitzbank. Die Reifen kamen aus dem letzten Jahrtausend (bei 50000km in 30 Jahren kein Wunder). Noch nicht einmal die berühmte Wunderlich-Nockenwellen-Zusatzschmierung ist angebaut. Wie man sieht, hält der Motor auch ohne. Aber diese Nachrüstung ist das nächste Mikro-Bastelprojekt.

Als ich sie bekam, war hinten ein ME77 mit holzähnlicher Konsistenz montiert. Vorne ein Rille C5, auch schon angegraut, aber besser in Schuß. Beide Reifen waren älter als 15 Jahre. Ich wollte diese Reifen für den Winter durch den Heidenau K60 M+S ersetzen. Für die Kombination 100/90-19 und 4,00-18 gibt es zwar von Yamaha ein Gutachten ohne Herstellerbindung (Danke, Ratpak), aber den K60-4,00 gibt es nicht als M+S. Hier half mir ein verständiger Ingenieur des TÜV, schaute in seine Tabellen, maß aus (Reifenbreite, Felgenbreite, Abstand Reifen-Kette, Abstand Reifen-Schwinge), rechnete nach und trug mir nach längerer Probefahrt hinten einen 120/80-18 ein. Das nenne ich einen feinen Zug. Mit Leichtmetallfelgen wäre das nicht möglich gewesen, die sind zu schmal für diesen Reifen.

Der K60 fährt sich etwas ruppig, das ist für einen Enduroreifen aber ok. Dafür ist er schön weich und gibt bei Temperaturen um und unter 0° eine ziemlich gute Figur ab.

 

Änderungen gegenüber dem Originalzustand

  • Koni-Federbeine
  • Spritzschutzlappen ab, Rückstrahler nach oben verlegt
  • Guiliari-Sitzbank
  • Besohlung 100/90-19 und 120/80-18 Heidenau K60 M+S Silica
  • Rücklicht durch ein Hella-Traktorrücklicht ersetzt
  • Die durch die Vibrationen von alleine kaputtgehenden Blinker bzw. was davon übrig war abmontiert und durch Hella-Ochsenaugenblinker ersetzt.
  • Bremsschlauch durch einen Stahlflex-Schlauch ersetzt, jetzt bremst sie sehr ordentlich. Die Bremse bekam einen modernen Sinterbelag.
  • Unterdrucksystem am Vergaser stillgelegt, normalen Benzinhahn montiert.

Untermenü

 

Hosted by myself